Raum für Kreativität und Therapie

www.therapie-kreativ-wuerzburg.de

Traumatherapie Übersicht

Bei der Behandlung traumatischer Erfahrungen arbeite ich hauptsächlich mit ressourcenorientierten, nicht-konfrontativen "sanften" Methoden, die ich je nach Bedürfnissen der Klienten nutze. Auch wenn ich hier von Methoden spreche steht immer die Beziehung, die Person mit all Ihrem "SoSein" im Vordergrund - die Person mit Ihrem jeweiligen Erleben, mit ihren Gefühlen und mit ihren Ressourcen, die geholfen haben mit diesen Erfahrungen zu (über)leben...und die Würdigung dessen was ist.


Traumatische Erfahrungen und traumatisches Leiden sind kein unabänderliches Schicksal, sondern lassen sich verändern. Das ist die gute Nachricht!

Was ist ein Trauma
Trauma bedeutet eigentlich Wunde, also eine Verletzung.
Im weiteren Sinne  ist ein Trauma jedes Ereignis, das unsere "Schutzhülle" verletzt und uns mit einem Gefühl der Überwältigung und Hilflosigkeit zurücklässt. Dies wird von jeder Person unterschiedlich und individuell erlebt. Es müssen nicht die großen Ereignisse wie Krieg oder Naturkatastrophen sein, sondern das können Unfälle sein, Operationen, Verlust naher Menschen, Gewalterfahrungen, auch  Mitanschauen-müssen von Gewalt, sexuelle Gewalt und auch pränatale traumatischer Erfahrungen oder Geburten.  Generell wirken sich überfordernde  Ereignisse in früher Kindheit stärker traumatisierend aus als bei Erwachsenen.

 Somatic Experiencing® ist eine von Peter Levine entwickelt psychophysiologische Methode um Trauma "neu zu verhandeln". Dieses körperorientierte Methode lässt sich  in viele therapeutischen Situationen integrieren und  zieht sich wie ein roter Faden durch meine Arbeit.  Traumatische Erfahrungen gehören zu unserem Menschsein dazu. Und wir können und müssen seit jeher damit umgehen....
Somatic Experiencing (SE)®  arbeitet weniger mit dem Ereignis, sondern vielmehr mit den Reaktionen des Körpers darauf.... weiterlesen

Kreative Traumatherapie® Kreativer Ausdruck, wenn Worte nicht reichen.
Traumatisches Erleben ist oft unsagbar, wird in szenischen Bildern gespeichert oder nicht erinnert, es ist  aber vom Körper gespeichert. Daher ist es ein Weg das Erleben zu malen, zu musizieren oder zu tanzen, um so das Geschehen zu würdigen und im Kontakt mit dem Therapeuten neue heilsame Erfahrungen zu machen. Die meisten Traumata sind Beziehungsverletzungen, oft war damals niemand da - heute  können sich die Betroffenen Hilfe holen, ihrer Stärken erinnern, sich Aufrichten.

Somatic Ego State Therapy nach Maggie Phillips.  Diese Therapieform  geht von der Annahme aus, dass sich besonders in einer traumatischen Situation verschieden Anteile in der Psyche aufspalten um diese Situation erträglich zu machen. Diese mehr oder weniger bewusstseinfernen Anteile  (auch körperlich) wieder zu integrieren verhilft zur Ganzwerdung und Stabilisierung der Persönlichkeit....weiterlesen Ego State Therapie

Das "Innere-Kinder-Retten"® nach Gabriele Kahn ist ein Imaginatives Verfahren zur Verarbeitung von komplexen Traumata und arbeitet mit struktureller Dissoziation und Ego State Therapie

 

 

Somatic Experiencing®

 

 

 

 

 

 

 
Trauma ist jedes Ereignis, das unsere Schutzhülle veretzt und uns mit dem Gefühl von Überwältigtsein und Hilflosigkeit zurücklässt.
Es müssen nicht immer große Erfahrungen wie Gewalt, Missbrauch oder Katastrophen sein, sondern es könnnen auch kleinere "Unfälle", Operationen oder "frühe Erfahrungen" von Verlassenheit oder Angst in der Kindheit traumatische Erinnerungen hinterlassen. Diese Ereignisse hinterlassen Spuren im Nervensystem und in unserem Körperbewußtsein.
Der Organismus reagiert auch nach Jahren so, als ob die Bdrohung noch existiert Die "eingefrorene" Energie des Traumas beeinflusst dann unsere Lebenswelt. Sympome könnnen sein Panik, Depressionen, chronische Schmerzen, hohe Erregung.

Weiterlesen: Somatic Experiencing®

Termine

        Anmeldebedingungen